Die Etruskerküste

italianoinglesetedescofrancese
asdfasdf
 
Anreisedatum
Abreisedatum


Erwachsene
Kin.(0-3)

Kin.(4-11)
Kin.(+12)

 
Hotel Marina di Bibbona
Hotel Etruskerkuste
Erreichen Marina di Bibbona
 

Sonderangebote

angebote Marina di Bibbona

Keine Angebote in dieser Zeit.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

 
Abonnieren
Radieren
 

Customer care

customer care
Bitte schicken Sie uns Anregungen zu
unsere Dienste zu verbessern!

 

Was gibt's zu sehen

hotel hermitage bibbonaWas es zu sehen in der Etrusker Küste

 

Utilities

 
Share Hotel Hermitage su facebook
Share on Facebook!
Wetter marina di bibbona
Wetter Marina di Bibbona
Kontakt hotel hermitage mit Skype
Kontakt mit Skype!
 
hotelhermitage

Die Etruskerküste

Das auf die Küste der Etrusker zeigende und in engem Kontakt mit den faunistischen und Meeresoasen der Maremma stehende 4-Sterne- Hotel Hermitage in Bibbona erweist sich als geeigneten Ausgangspunkt für einen hochwertigen, entspannenden und naturgebundenen Urlaub.

Die wundervollen Pinienhaine, die sich ganz in der Nähe an der Küste von Cecina und Donoratico erheben, stellen nur den Anfang einer faszinierenden Erforschung der unterschiedlichen Naturlandschaften dieses Gebietes dar, das sich durch den Reiz der Strände und die zauberhaften Inseln des Toskanischen Archipels kennzeichnet.
Die Insel Elba, die größte dieser Inselgruppe, beherbergt atemberaubende Buchten und berühmte Urlaubsorte in den Gebieten von Marina di Campo, Padulella und Capoliveri. In Portoferraio erinnert uns die Villa dei Mulini an Napoleon Bonaparte, während sich das Ufer von Biodola ausgesprochen feiner Sandstrände und kristallklarer Meeresgründe rühmt.
Wendet man sich dem Inland zu, so ermöglicht die Faunistische Naturoase von Bolgheri einen Aufenthalt in ihren Hütten, um während der Sommerzeit seltene Arten von Wasservögeln zu beobachten.

In dem nahen Bibbona erstreckt sich etwas östlich die Macchia della Magona: ein 1600 Hektar großes Naturschutzgebiet, das in seinem Innern zahlreiche Routen bewahrt, die zu Fuß oder mit dem Mountainbike zurückgelegt werden können.
Das Vorgebirge von Piombino beherbergt den Archäologiepark von Baratti und Populonia, eine archäologische Ausgrabungsstätte der etruskischen Kultur, die ihre glänzenden Ergebnisse und Funde mittels der modernsten multimedialen Technologien ausstellt. Die Wege entlang der Nekropole, die durch die üppige Mediterrane Macchia führen, erreichen die sich gegenüber dem Meer erhebenden Anhöhen und stellen eine der faszinierendsten Erfahrungen während eines Urlaubs auf toskanischem Boden dar. Der Blick auf den Golf von Baratti verzaubert die zahlreichen Touristen, die sich zu jeder Jahreszeit an dem wundervollen Panorama erfreuen.

Nicht zu versäumen sind zudem die Besichtigungen der mittelalterlichen Dörfer von Bolgheri und Castagneto Carducci, die sich an der Weinstraße erheben. Inmitten der Stadtmauern und befestigten Bauwerke wird man von einer eindrucksvollen und einzigartigen Atmosphäre umhüllt, die uns, vielleicht bei einem köstlichen Glas Wein und einigen typischen Gastronomiespezialitäten, in einen zeitlosen Ort zurückversetzt.
Den Liebhabern der guten Küche bieten die kleinen Gasthäuser der toskanischen Hügellandschaften charakteristische Produkte und Gerichte aus frischen Nudeln, Wurstwaren, Wildbret und Pilzen, die zusammen mit köstlichen Ölen aus eigener Herstellung serviert werden.
In den landwirtschaftlichen Betrieben bekommt man die Gelegenheit, auch die köstlichsten Käsesorten der Region direkt zu erwerben.
Und ist man bereit, einige Kilometer mehr zurückzulegen, so stellt Florenz eine angenehme und sich lohnende Abwechslung dar. Eine bedeutende Kulturstadt, deren jahrhundertealte Geschichte von den unzähligen Monumenten und Museen bezeugt wird. Sie ist die Hauptstadt der Renaissance und die Wiege der italienischen Kunst, zu deren bedeutendsten Beispielen die Galerie der Uffizien, der Dom und die faszinierenden Palazzi zählen, die ganz in der Nähe der Ponte Vecchio auf den Arno zeigen.